Excel-Finanzplan


Excel-Finanzplan

49,00
Preis inkl. MwSt.


Das Excel-Tool "Excel-Finanzplan" bietet Hilfen für einen Geschäftsplan, bestehend aus Finanzplan und verbalen Plan (Businessplan) für Existenzgründer und Jungunternehmer. Die Pläne haben sich für die Beantragung von Geschäftsdarlehen bei Kreditinstituten, für Gründungszuschüsse bei ALG 1 und für Anträge auf Einstiegsgelder bei ALG 2 bewehrt. Das Copyright des Excel-Finanz-Rahmenplans – private, nicht keine kommerzielle Nutzung erlaubt – ist zu beachten.

Vorteile:
 

  • Der Rahmenplan ermöglicht die Vorausschau sowohl für Personengesellschaften (Gewerbe und Freiberufler) als auch für Kapitalgesellschaften (GmbH und UG).
  • Nach Eingabe der Planwerte werden Einkommensteuern, Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung, der Brutto- und Nettogewinn automatisch ermittelt. Und dies für volle 3 Jahre, wie es von Kreditinstituten und der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter bei der Antragstellung für Zuschüsse verlangt wird.
  • Auch die sich aus sämtlichen Ein- und Ausgaben ergebende Liquidität wird monatlich automatisch ermittelt und ausgewiesen.
  • Ein Worstcase-Scenario weist zusätzlich für 3 Jahre sämtliche Ergebnisse automatisch aus, der/die Gründer(in) kann damit erkennen, welche Auswirkungen Minderumsätze auf die jährliche Gewinne und die monatliche Liquidität haben.
  • Die Umsatzsteuern (MWSt.) werden aus den Erträgen und Aufwendungen ermittelt und ausgewiesen einschließlich der Auswirkungen auf die Liquidität.
  • Für die Investitionen werden die zu erstattenden Vorsteuern (MWSt.) sowie die Abschreibungsbeträge für 3 Jahre ermittelt und bei der Liquidität berücksichtigt.
  • Die Fuhrparkkosten werden nach Eingabe der Basiswerte den geschäftlichen- wie auch den privaten Kosten zugeordnet.
  • Und zu guter Letzt: Es ist ein Plan-Ist-Instrument. Jeden Monat trägt man die erzielten Umsätze ein (die Planzahlen der Monate bleiben sichtbar!) und bekommt eine neue Hochrechnung über 3 Jahre für alle relevanten Werte, d.h. den Bruttogewinn, den Nettogewinn, die noch zu zahlende Einkommensteuer und die Auswirkungen auf die Liquidität. D.h. auch, der Finanzplan ist mehrjährig nutzbar.

Der/ die Gründer(in) sollte für dieses Hilfsmittel mit den Grundzügen der Tabellenkalkulation vertraut sein – und Grundkenntnisse in Excel haben. Eine ausführliche Anleitung liegt der Excel-Vorlage bei.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Liquiditätsplanung, Unternehmensplanung